Reformationsjubiläum in Oberschleißheim

Auftakt in Oberschleißheim am 15. Februar

Mit einem Abendgottesdienst über das Vaterunserlied von Martin Luther startet die evangelische Kirchengemeinde Oberschleißheim am Mittwoch ihr Programm zum Reformationsjubiläum.
Der Gottesdienst beginnt 15. Februar um 19.30 Uhr in der evangelischen Trinitatiskirche. Die Organistin Elisabeth Heppner spielt verschiedene Choralbearbeitungen des Kirchenliedes von Martin Luther. Pfarrerin Martina Buck führt in das Lied ein, das Martin Luther quasi zu Unterrichtszwecken gedichtet hat, denn Bildung war ja eines der großen Themen des Reformators.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird auf das Jubiläumsjahr im Gemeindesaal angestoßen und das weitere Programm vorgestellt. Das nächste Highlight findet bereits am 10. März statt: Tiki Küstenmacher, der bekannte Autor und Karikaturist, hält einen Vortrag  im katholischen Pfarrsaal von Maria Patrona Bavariae.

Das Reformationsjubiläum 2017 erinnert an den 31. Oktober 1517, an dem Tag soll Martin Luther 95 Thesen an die Schlosstüre zu Wittenberg aufgehängt haben. Er wollte damit zu einer theologischen Diskussion einladen über die kirchliche Bußpraxis. Damals konnte keiner ahnen, wie sehr die Thesen und Ideen von Martin Luther die kirchliche Welt verändern würden.

500 Jahre später feiert auch die evangelische Kirchengemeinde in Oberschleißheim den Beginn der Reformation, so Pfarrerin Martina Buck, vor allem aber die Wiederentdeckung des Evangeliums von der freien Gnade Gottes und seiner verändernden Kraft für Kirche und Gesellschaft.